Ernst Apel GmbH EAW

EAW-Schwenkmontagen / EAW-Hebelschwenkmontagen

EAW-Schwenkmontagen

Alle Montagetypen von EAW sind gut durchdacht und von höchster Qualität. Doch auch für die unterschiedlichen Ansprüche unserer Kunden haben wir Lösungen parat.


So konstruierte EAW bereist vor über 30 Jahren die erste Schwenkmontage und entwickelte sie stetig weiter. Ihre vielen Vorteile haben sie zur beliebtesten Montageart gemacht, die auch gerne von anderen Herstellern übernommen wurde. Die EAW-Schwenk- und Hebelschwenkmontagen sind so ausgelegt, dass sie auch unter härtesten Belastungen stets die absolute Treffgenaugigkeit der Waffe gewährleisten.


Einige Vorteile

 

  • Zielfernrohr mit einer Hand leicht aufsetz- und abnehmbar, da bei der Schwenkmontage der Hinterfuß selbstständig in das Schlösschen einrastet; bei der Hebelschwenkmontage ist lediglich ein Hebelchen umzulegen.
  • Einfache Montage, dadurch hohe Präzision und geringe Arbeitszeit.
  • Vorder- und Hinterfußpassung ein- und nachstellbar.
  • Großer Scherquerschnitt des Vorderfußes (ca. 3-fach gegenüber Einhakmontage); dadurch wird ein Verkanten verhindert.
  • Horizontale Verstellung mittels EAW-Niederzugsupport.
  • Vertikale Verstellung durch einfaches Auswechseln des Hinterfuß-Unterteiles in Stufen ± 0,5mm.
  • Vertikaler Toleranzausgleich bei evtl. vorhandenen Toleranzen an der Waffe durch verstellbaren Vorderfuß.
  • Gleichbleibende Trefferlage durch absolute Spannungsfreiheit des Zielfernrohres auch nach wiederholtem Abnehmen und Wiederaufsetzen.
  • Ideal für Zweitgläser.

 


EAW- Hebelschwenkmontagen

EAW entwickelte die Hebelschwenkmontage speziell für Kipplaufwaffen. Der Montagenverschluss sitzt nicht auf der Waffe, sondern ist am Zielfernrohr angebracht. Damit ist eine niedrige Montagehöhe gewährleistet.


Einige Vorteile

 

  • Stabile, zuverlässige Bauweise für optimale Wiederholgenauigkeit beim Wiederaufsetzen des Zielfernrohres (die DEVA stellte bereits 1979 unter Beweis, dass dieser Montagetyp größten Belastungen standhält: 10.000 Schuss ergaben eine 100%ige Treffgenauigkeit auch nach wiederholtem Abnehmen und Wiederaufsetzen des Glases).
  • Niedrigste Anordnung der Montageplatten bis Laufschienenhöhe ermöglicht Zielen über die offene Visierung.
  • Hinterfüße mit Support zur Seitenverstellung.
  • Austauschbare Hinterfuß-Ober- und Unterteile in verschiedenen Höhen.
  • Waffen mit Einhakmontagen können einfach auf eine Hebelschwenkmontage umgerüstet werden, wobei an der Waffe keine oder nur geringe Änderungen vorgenommen werden müssen.
  • Einzelteile für Zweitmontagen erhältlich.
  • Kein Festschießen des Verschlusses.
  • Elegantes Erscheinungsbild.


Neu: Einstellbarer Hebel

 

  • Damit eventuelle Toleranzen an den Waffenprismen ausgeglichen werden können, besitzen ab sofort alle Hebelverschlüsse der Hebelschwenkmontage einen stufenlos einstellbaren Hebel. Er lässt sich auch einstellen, wenn die Montage bereits montiert ist.

 

Lieferbar für 11 mm-, 14,5 mm- und 19 mm- Waffenprisma.

Zurück nach Oben